Quartier von Severus Septim

Nach der erfolgten Sicherheitsüberprüfung und der erteilten vorläufigen Freigabe wurde Septim ein Offiziersquartier in der Nähe seiner Mentorin Tabitha von Lagos durch Gideon Darkholme zugewiesen.

Da Severus sich sicher war, dass dieses Quartier für die nächste Zeit sein Zuhause sein würde, machte er sich schnell daran es durch Handwerker seinem Geschmack anpassen zu lassen. Der große aber schmucklose quadratische Hauptraum wurde komplett mit dunklem Holz verkleidet und mit mehreren Raumteilern versehen. Während der so entstandene Schlafbereich klein und eher spartanisch eingerichtet ist, nimmt der Wohnbereich einen großen Teil der verfügbaren Fläche ein. In Absprache mit Morias von Gretsch wurde Septim gestattet Kopien einiger Karten anfertigen zu lassen, die nun gerahmt die Wände schmücken. Zentrum des Raumes ist ein riesiger runder Massivholztisch, der schon jetzt fast unter der Menge der auf ihn gestapelten Bücher verschwindet. Umringt wird der Tisch von mehreren Ohrensesseln, die sich vorzüglich zum schmökern eignen. Dazu passt auch die im Holzboden versenkbare Minibar, die stets mit einigen Flaschen feinstem Dammassine bestückt ist. Nur für Eingeweihte oder entsprechend geschulte Personen sind die feinen Fugen in der Raumvertäfelung zu erkennen, hinter denen sich ein eigens für die kostbaren Warpkarten gebauter und durch Darien Sarrus geweihter Panzerschrank aufhält. Dieser soll gleichermaßen Diebe abhalten, wie auch die finsteren Mächte des Warp daran hindern durch die Karten den Realraum zu verseuchen.


Die Quartiere der anderen Entdecker sind unter: Quartiere der Entdecker zu finden.

Quartier von Severus Septim

Ehrgeiz kennt keine Grenzen Spielleiter Flash_Gordon