Kult der falschen Morgenröte

Die große Nähe zum Schreienden Vortex und seinen verdorbenen Welten bedeutet, dass der Schattennexus auch ein Ziel der Anhänger der dunklen Götter ist, die auf der Suche nach Sklaven und Reichtum aus den Tiefen dieses verfluchten Ortes kommen, oder das brüchige Bündnis mit den Dark Eldar für noch schändlichere Zwecke missbrauchen wollen. Die Kabale der gesplitterten Klaue hat kein besonderes Interesse an den Bewohnern des Vortex und erlaubt ihnen die Stadt zu betreten, solange sie dort Handel treiben und nichts unternehmen um die Macht der Kabale zu untergraben. Diese fehlende Regulierung hat schnell dazu geführt, dass es einige dunkle Ecken und Bereiche des Schattennexus gibt, in denen die Wände mit obzönen Symbolen beschmiert sind und sich verschiedene Chaoskulte eingenistet haben.

Eine dieser Gruppen ist der Kult der falschen Morgenröte, ein wild zusammengewürfelter Haufen von ausgestoßenen Menschen, die von einem hierher geflohenen Adligen aus dem Imperium angeführt werden.

Ihr Anführer ist der von Scintilla geflohene Adlige Henaris Tinis.

Weitere Informationen zu dieser Gruppe können wie immer durch soziale Interaktion und/oder Tests auf Nachforschen erlangt werden.

Kult der falschen Morgenröte

Ehrgeiz kennt keine Grenzen Spielleiter Spielleiter