Ehrgeiz kennt keine Grenzen

Von Zayth nach Vaporius

Kaum sind die Alarmsirenen verstummt und die Zorn des Imperators ist erfolgreich in den Warp getaucht, wird eine Versammlung aller hochrangigen Offiziere einberufen. Nachdem alle auf den selben Informationsstand gebracht wurden, werden die Aufgaben verteilt bzw. besprochen, die in den Tagen der Warpreise bearbeitet werden sollen. Tabitha von Lagos geht von einer zehntägigen Reise aus.

View
Die Makrokanonen von Zayth

Lysiander Graves lädt die Offiziere der Zorn des Imperators zu einem feierlichen Mahl ein, um das Bündnis zu feiern und die Kontakte zwischen den Gruppen zu vertiefen. Macharius wird von Madam Charlabelle Armelan gebeten, die Daten, die wir über den Nexus haben, mit zu teilen und fragt, ob sie auch mit auf den Planeten kommen soll. Von letzterem rät Macharius ab.

View
Spiel mit dem Feuer

Die Entdecker befinden sich im Verhandlungsraum mit den wichtigsten Anführern der “ältesten Taktiker”. Um die Manufakturen der “Unbesiegbaren” zu nutzen muss Käptn Darkholme ein Angebot machen, dass nicht ausgeschlagen werden kann. Nach längeren Überlegungen kommt unser Angebot, die Die Unbesiegbare in Ihrem Krieg aus der Luft zu unterstützen ziemlich gut an, wobei der Hintergedanke immer noch ist – eine Revolte auszulösen.

View
Ein Anschlag und Verhandlungen

Nach unserer waghalsigen Flucht von Zayth kommen wir alle wohlbehalten auf der Zorn der Imperators an. Jeder geht erst mal in sein eigenes Quartier. Plötzlich ist ein Ruck zu spüren und der schrille Feueralarm des Schiffes ertönt. Sofort eilt der Käptn auf die Brücke um einen Schadensbericht zu erhalten.

View
Zwischen den Fronten

Mitten auf einem Schlachtfeld zwischen zwei sich bekämpfenden Parteien, liegen unsere Abenteurer in Deckung im Wüstensand. Glücklicherweise ganz wir in der Nähe des offensichtlichen Objektes der Begierde beider Parteien: Ein abgestürzter imperialer Guncutter hat sich nur wenige Meter von unserer Gruppe in den Boden gebohrt.

View
Die Felsspalte

Zayth:
Nach zwei Wochen Warpreise fällt das Schiff ganz in der Nähe des Planeten Zayth aus dem Warp. Die Warpreise war anstrengend für den Navigator, da wir uns inzwischen in Raumregionen bewegen, in denen das Licht des Astronomican kaum mehr als ein Flackern ist, glücklicherweise ansonsten aber Ereignislos.

View
Das Bündnis

Zusammenfassung vom 16.10.2012 durch den Meister der Leere Lok

Gideon und Gillam haben es als einzige geschafft sich auf der Plattform zu halten, Kasimir ist immer noch bewusstlos und Macharius und Lok klettern schnell wieder nach oben. Von den Eldar ist keine Spur mehr zu sehen und offensichtlich hat der gemeinsame Kampf die Gemüter aller anwesenden Freihändler (Feckward ist nirgendwo zu sehen) etwas abgekühlt, zumindest kommt es zu keinen weiteren Kampfhandlungen.

View
Der Kampf um den Tempel

Zusammenfassung vom 02.10.2012

Nach dem Angriffsbefehl auf Feckward bricht Kasimir plötzlich zusammen. Cpt. Darkholme befiehlt unserem Sanitäter daraufhin, Kasimir sofort zu untersuchen. Dieser atmet noch und hat nur aus bisher unbekannten Gründen sein Bewusstsein verloren – also ist “alles OK”.

View
Landung auf Quppa-Psi-12

Der Konvoi, der uns entgegen kommt, besteht aus mehreren Schiffen, die alle von einer Fregatte imperialer Bauart geschleppt werden. Lok erkennt die Schiffe als Schiffe der Xenosrasse der Stryxis. Soweit er weiß sind diese bisher Menschen gegenüber immer friedlich gewesen. Daraufhin kontaktiert der Käptn Gideon Darkholme den Konvoi. Die Aliens haben offensichtlich nur auf eine Kontaktaufnahme gewartet und laden den Kapitän auf ihr Führungsschiff ein. Sie bieten Gespräche über einen Handel an.

View
Gefahren im Warp

Da Käptn Gideon Darkholme noch zusammen mit der Navigatorin an der Entschlüsselung der Koordinaten arbeitet, hat weiterhin Macharius das Kommando auf der Brücke. Etwa zwei Stunden sind vergangen, da tauchen auf den Scannern eine Menge Kontakte auf. Im betreffenden Raumbereich befanden sich vorher nur die Nihontu und ihre Begleitschiffe. Dies führt zu hektischer Aktivität auf der Brücke.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.